Betriebsübergabe und Nachfolge regeln

19.Februar 2018 von Mag. Sandra Thaler

 

Das Zepter mit gutem Gefühl aus der Hand geben

3 Impulse für Übergeber 

 

Liebe Übergeberin, lieber Übergeber!

  
Statistik
 
 

Nur 50 % der Unternehmen gelingt der Wechsel in die zweite Generation.

Die Vorteile einer professionellen Begleitung sind die Erhaltung von Know-How, Arbeitsplätzen, Aufbauwerk der Gründergeneration und Haltbarkeit.

Wie bereiten Sie sich auf die Betriebsübergabe vor? Beschäftigen Sie sich erst seit kurzem mit dem Thema? Unabhängig davon, ob Sie einen Gewerbebetrieb, einen Landwirtschaftsbetrieb oder ein anderes Unternehmen führen: jede Übergabe ist individuell und braucht die richtige Vorbereitung und Umsetzung. Mit der Übergabe beginnt eine neue Lebensphase, die viel Potenzial beinhaltet, wenn der Meilenstein Übergabe geschafft ist. Hier lesen Sie drei Impulse dazu aus meiner Nachfolgepraxis.

 

Impuls 1

Sehen Sie die Übergabe von Anfang an als Projekt!

Die Betriebsübergabe ist ein Veränderungsprozess und kein Stichtagsereignis. Sie ist ein Meilenstein im Unternehmen. Sowohl Übergeber als auch Nachfolger sind aufgrund der Vielzahl von ungeklärten Fragen enorm gefordert. Um passende Antworten auf diese Fragen zu finden und Entscheidungen reifen zu lassen, sehen Sie Ihre Übergabe als Projekt an. Der Vorteil dabei liegt im klar definierten Zeitrahmen mit den geplanten Maßnahmen für die unterschiedlichen Übergabephasen sowie die Koordination des richtigen Übergabe-Teams.

 
Auf mein fundiertes fachliches und branchenspezifisches Know-How können Sie sich verlassen. Gemeinsam mit meinen Netzwerkpartnern sorge ich für die exzellente Umsetzung Ihrer erfolgreichen Nachfolge. Alle Beteiligten werden in einer passenden Form mit eingebunden und die passende Form (siehe unten Impuls 3) ausgewählt. 

Bewährte Faustregel für die erfolgreiche Betriebsübergabe: 

die Übergeberin/der Übergeber weiß genau, was er/sie am Tag und ab dem Tag der Übergabe machen wird. Konkrete Pläne und Vorhaben machen das Loslassen einfacher. Manche starten ein neues Unternehmen, andere reisen durch die Welt oder kommen in einer neuen Rolle in den Betrieb.

 

Impuls 2

Profitieren Sie von den eigenen Erfahrungen

Viele Übergeber waren einst einmal selbst Nachfolger. Denken Sie an die Erfahrungen, die Sie dabei gemacht haben, zurück und fragen Sie: Welche eigenen Erfahrungen kann ich von der damaligen Übernahme mit einbringen? Was will ich ähnlich oder gleich machen, was will ich besser machen? Was ist zeitgemäß „richtig“? Wolfgang erinnert sich beispielsweise an das einstige Naheverhältnis zu den Eltern. "Ehrliche Gespräche waren unmöglich", sagt er. Wie damals sind die Ängste und Blockaden ähnlich, nur die Rollen sind heute anders verteilt. Heute ist er der Übergeber und unter anderem für die Fairness gegenüber den weichenden Erben zuständig. Hemmschwellen werden durch Aufbau von Vertrauen, die richtige Fragetechnik und Visualisierungen abgebaut. Das Wissen um die vorhandenen Stärken konnte gut an Kunden und Mitarbeiter vermittelt werden.

 
Um wertvolle Erfahrungen, die länger zurück liegen, zu nutzen, setze ich als Wirtschaftsmediatorin und Übergabe-Coach kreative Techniken und Werkzeuge ein, damit diese erfolgreich in die Übergabe mit einfließen und Konflikte gelöst werden können. Vorhandene Stärken lassen sich sowohl persönlich als auch in der Unternehmensentwicklung finden.

 

Impuls 3

WIN-WIN-Situation für Übergeber & Nachfolger und alle Beteiligten

Eine erfolgreiche Übergabe stellt immer eine Win-Win-Situation für Übergeber und Nachfolger dar. Nach fundierter Vorbereitung, die objektive Bewertungen und subjektive Kriterien beinhaltet, (keine Standard-Verträge!!) und offen geführten Gesprächen mit allen Beteiligten wird der richtige Vertrag gewählt. "Wie gehen wirs an? Was sind die ersten Schritte? Was, wenn sich jemand zunächst nicht gesprächsbereit zeigt?" Mit passenden Methoden und Know-how gilt es das Projekt "einzufädeln" und Konflikte zu lösen. Für die Form einer Nachfolge gibt es mehrere Möglichkeiten, wie zB:

  • Unternehmenskauf oder Anteilskauf
  • Übergabevertrag im Landwirtschaftsbetrieb
  • Schenkung
  • Pacht
  • Erbschaft
  • Umgründung

 

Fazit

Durch die richtige Vorbereitung, professionelle Planung und Umsetzung wird der Nachfolgeprozess als Projekt einfacher und eröffnet für Sie neue Perspektiven. Wir nützen alle vorhanden Stärken und Ressourcen. Sowohl die Tragfähigkeit eines Vertrages als auch die menschliche Komponente stehen dabei im Vordergrund. Die Vorteile dabei sind Rechtsfrieden, Sie sparen Kosten und sichern die Betriebsfortführung und allfällige Arbeitsplätze.
Als Juristin und Wirtschaftsmediatorin bin ich seit 2006 auf die Betriebsnachfolge spezialisiert. Kontaktieren Sie mich und mein Team!


Mit den besten Grüßen Sandra Thaler

Abonnieren Sie hier den Newsletter mit wertvollen Tipps und Informationen und erhalten Sie dabei eine Checkliste mit Übergeber-Fragen samt Vorbereitung auf erfolgreiche Nachfolge-Gespräche. 

 

Kontaktanfrage für weitere Informationen und Termine.

Mag. Sandra Thaler
Knospenweg 2
4063 Hörsching
Tel: 0043-676-81419794
e-mail: office@sandrathaler.com
UID: ATU66133356

 

Impressum / AGB

© Mag. Sandra Thaler - All Rights Reserved